Expedition Unternehmen – Social Media im Mittelstand

Am 27.03.2012 fand auf Schloss Birlinghoven bei Bonn die Auftaktveranstaltung der Expedition Unternehmen zum Thema „Social Media im Mittelstand – Chancen und Risiken, Gewinner und Verlierer“ statt.  Mehr als 100 Teilnehmer sowie 20 Referenten diskutierten den ganzen Tag im großen Saal des Schlosses über die großen Chancen, aber auch Herausforderungen  im Bereich Social Media insbesondere für mittelständische Unternehmen. Nach einer Einführung durch die Gastgeber bzw. Veranstalter der Tagung, Prof. Wolfgang Prinz (Fraunhofer FIT) und Peter Klingenberg, Geschäftsführer T-Systems Multimedia Solutions GmbH, erläuterte der Moderator der Expedition Unternehmen, Ralf Karabasz, Teilnehmern und Referenten den Ablauf der Veranstaltung.

Schloss Birlinghoven
Schloss Birlinghoven

Los ging es dann mit Diskussionsbeiträgen zu unterschiedlichen Themen aus dem Bereich Web 2.0 und Social Media, die nicht länger als 10 Minuten dauern durften. Den Referenten standen für ihre Vorträge keine Präsentationsmittel zur Verfügung. Nach Beendigung des jeweiligen Vortrags wurde vom Moderator aktiv das Feedback der Teilnehmer in Form von Fragen und Statements eingefordert. So entstand bereits nach dem ersten Diskussionsbeitrag von Christine Rogge, Leiterin Marketing T-Systems Multimedia GmbH zum Thema „Führung 2.0 – In der Praxis bei T-Systems Multimedia Solutions eine lebhafte Diskussion. Nach insgesamt 5 Diskussionsbeiträgen folgte die zweite Runde mit sogenannten Impulsbeiträgen. Diese standen unter dem Motto 7x7x7. Dies bedeutete, dass den 7 Referenten für ihren Beitrag maximal 7 Minuten mit höchstens 7 Folien zur Verfügung standen. Die Zeit wurde mit einer Stoppuhr für alle sichtbar auf einem Display dargestellt. Im Rahmen dieser 7x7x7 stellte Scopevisio unter dem Titel „Social Media – Nichts für den Mittelstand!?“ die Chancen und Herausforderungen von Social Media Aktivitäten für mittelständische Unternehmen vor und gab anhand der Scopevisio Social Media Aktivitäten Tipps für einen erfolgreichen Auftritt.

Nach Abschluss der Impulsvorträge folgte ein gemeinsames Mittagessen. Alle Referenten wurden Tischen zugeteilt, an denen Sie jeweils 3x 25 Minuten in Tischgesprächen zum vorgestellten Diskussionsbeitrag für Fragen der Teilnehmer zur Verfügung standen. Während dieser Gespräche entwickelte sich eine spannende Diskussion mit den jeweiligen Teilnehmern, warum es oft für Mittelständler schwierig ist, im Bereich Social Media präsent zu sein und welche Möglichkeiten bestehen eine Präsenz aufzubauen.

Der zweite Teil der Veranstaltung am Nachmittag wurde durch weitere Vorträge von Vertretern von Unternehmen und Verbänden zu unterschiedlichen Social Media Themen dominiert. Auch in diesem Teil haben die Veranstalter wieder sehr stark auf die Einbeziehung der Teilnehmer geachtet. Damit wurde den Teilnehmern nach jedem Vortrag die Möglichkeit geboten, mit dem jeweiligen Referenten das vorgestellte Thema ausführlich zu diskutieren. Hervorheben möchte ich den Vortrag von Dr. Klaus Rüffler, Vorstand der DB Systel GmbH. Herr Rüffler berichtete ausführlich, wie die Einführung eines Corporate Blogs die Unternehmenskultur nachhaltig positiv verändert hat, aber auch was beachtet werden muss, wenn man als Vorstand zu unterschiedlichen Themen blogt. Sein Fazit zum Thema „Bloggen im Unternehmen“ fiel dazu durchweg positiv aus. Der interne DB Systel Blog wurde innerhalb einiger Monate von der Belegschaft sehr positiv angenommen und trägt seitdem zu einer positiven Unternehmenskultur bei.

Abgerundet wurde  die Veranstaltung durch ein Networking mit kühlen Getränken und rheinischen Spezialitäten auf der Terrasse des Schloss Birlinghoven. Hier ließen Teilnehmer und Referenten die erste Expedition Unternehmen ausklingen. Den Veranstaltern gilt es ein großes Lob auszusprechen. Wir freuen uns auf die zweite Etappe im September 2012.