Deutsche Büros: Digitalisierung schreitet voran

Schreibtisch Evolution
Büro- und Verwaltungstätigkeiten werden digital (Copyright: Fotolia/elenabsl).

Immer mehr Abläufe in Büro und Verwaltung werden digital. Das ist das Ergebnis des Bitkom-Studie zum „Digital Office Index“. Grundlage der Studie bildet eine repräsentative Befragung von 1.108 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern. Der Digital Office Index erreicht in Deutschland derzeit eine Wert von 50 – bezogen auf eine Skala von 0 für „überhaupt nicht digitalisiert“ bis 100 für „vollständig digitalisiert“.

Es ist also noch Luft nach oben. Das haben auch die Unternehmen erkannt – und scheinen jetzt richtig Gas zu geben. Fast die Hälfte (46 Prozent) der befragten Unternehmen will noch in diesem Jahr vermehrt in die Digitalisierung von Büro- und Verwaltungsprozessen investieren. Möglichweise ist das die die Folge der bisherigen positiven Erfahrungen der digitalen Pioniere. Diese nämlich bestätigen, dass sich Investitionen in die Digitalisierung von Büro- und Verwaltungsprozessen lohnen: 74 Prozent der Befragten sagen, dass sich neue Software-Lösungen positiv auf die Performance ihrer internen Verwaltungsprozesse ausgewirkt hat. 63 Prozent geben an, dass sie die Kundenzufriedenheit durch optimierte Prozessabläufe deutlich steigern konnten.

In der Studie werden vier verschiedene Nutzertypen identifiziert: Vorreiter, Unternehmen mit über- und unterdurchschnittlichem Digitalisierungsfortschritt und Nachzügler. Zu den Vorreitern der Digitalisierung zählen in Deutschland 9 Prozent der Unternehmen. Sie setzen häufig Software-Lösungen für Geschäftsprozesse ein und nutzen Cloud Computing. Auch die elektronische Rechnung und digitale Akten sind für sie Geschäftsalltag. Es handelt sich hier überwiegend um große Unternehmen. Fast ein Viertel der Unternehmen zählt dagegen zu den Nachzüglern. Hierbei handelt es sich meist um kleine Unternehmen.

Und wo stehen Sie? Um das zu checken, hat der Bitkom ein Benchmarking-Tool entwickelt, mit dessen Hilfe Sie Ihren eigenen Digitalisierungsfortschritt überprüfen können. Dazu füllen Sie einen Fragenbogen aus, aus dem der Digital Office Indexwert Ihres Unternehmens abgeleitet wird. Ihren DOI-Wert können Sie mit dem durchschnittlichen Wert aller befragten Studienteilnehmer, insbesondere mit den Unternehmen Ihrer Branche und Ihrer Größenklasse vergleichen.