Studie: Immer mehr Unternehmen in der Cloud

Nach einer aktuellen Studie des Analystenhauses IDC boomt die Cloud-Nutzung in Deutschland: So setzen inzwischen 63 Prozent der befragten Unternehmen Cloud-Dienste aus der Public oder Private Cloud ein. Dies entspricht einer Zunahme um 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Public und Private Cloud-Dienste liegen in der Nutzung fast gleichauf.

Im IDC CloudView Survey 2016 im Auftrag von Cisco wurden weltweit 11.350 Führungskräfte bzw. IT-Entscheidungsträger von Unternehmen zum Einsatz von Cloud-Anwendungen befragt, darunter auch Entscheider aus Deutschland. Ausgewertet wurden 1.506 Rückmeldungen. Die auf deutsche Unternehmen bezogenen Ergebnisse hat IDC in einem Infobrief (PDF) zum CloudView Survey 2016 zusammengefasst.

Immer mehr Unternehmen zieht es in die Cloud (Copyright: Fotolia/Sergey Nivens)
Die Cloud-Nutzung in Deutschland nimmt deutlich zu. (Copyright: Fotolia / Sergey Nivens)

Ein weiteres Ergebnis der Studie ist aber auch, dass die Einführung von Cloud-Diensten häufig ohne echte Cloud-Strategie erfolgt. Deshalb bliebt der Einfluss der Cloud auf die Unternehmensergebnisse oft hinter den Erwartungen zurück. Hier wird nach Meinung der Analysten Potenzial verschenkt. Nicht von ungefähr kommt daher der Untertitel des IDG-Papers: „Alle springen auf den Zug auf, doch nur wenige nutzen das Potenzial in vollem Umfang“.

In der Studie werden verschiedene Reifgrade der Cloud-Strategie unterschieden – von „spontan“ über „reproduzierbar“ bis hin zu „optimiert“. Die Realität zeigt, dass optimierte Cloud-Strategien – natürlich abhängig von individuellen Unternehmensfaktoren – signifikante Umsatzsteigerungen bedeuten können. Je höher der Reifegrad der Cloud-Nutzung im Unternehmen, desto mehr Umsatz. Ein Unternehmen mit ausgereifter Cloud-Strategie kann demnach bis zu 10,5% mehr Umsatz erzielen.

Gleichzeitig werden die Kosten in erheblichem Maße reduziert, weil in der Cloud Geschäftsprozesse optimiert werden. Gleichzeitig sind nur geringe Investitionen in die Infrastruktur nötig. Deshalb können Cloud-optimierten Unternehmen ihre IT-Betriebskosten um bis zu 77 Prozent senken.

Als weitere Vorteile der Cloud werden die sinnvolle Nutzung von IT-Budgets, die Verkürzung der Bereitstellungszeiten und bessere Service Level Agreements (SLAs) genannt. Laut IDG wirkt sich Reifegrad der Cloud-Strategie somit unmittelbar auf die Geschäftsergebnisse aus.